Ein interessanter Tag liegt hinter mir:

Das Filmteam von Galileo hat mich bei der Arbeit an einem meiner Projekte begleitet – der Neugestaltung eines Gartens in einer Wohnsiedlung am Münchner Stadtrand. Eine Wohlfühloase im mediterranen Stil schwebte dem Besitzer, Herrn Wolfgang Werbinek, vor. Um mit heimischen Materialien ein italienisches Ambiente zu schaffen, sind natürlich einige Kniffe nötig: So habe ich z.B. die so typischen italienischen Säulenzypressen durch Säulenwacholder ersetzt, die für das hiesige Klima geeigneter sind. Wichtig sind mir außerdem organische Formen, Nischen und Pflanzinseln – es kommt auf jedes Detail an, so dass ein kunstvoller Garten entsteht.

Neben den größeren Gewächsen habe ich 800 Stauden von 45 verschiedenen Sorten angepflanzt, die sich gut ergänzen und zu jeder Jahreszeiten ein schönes Gesamtbild schaffen. Nach zwölf Arbeitstagen hat sich der Garten in eine kleine mediterrane Landschaft verwandelt: und Herr Werbinek ist glücklicher neuer Gartenbesitzer!

Wenn Sie den Beitrag, der am 29. April auf ProSieben ausgestrahlt wurde, verpasst haben, können sie ihn jederzeit in der Mediathek nachsehen und einen Eindruck von meiner Arbeitsweise bekommen. Ich wünsche viel Freude beim Zusehen!

https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2018131-gartenindustrie-unter-hochdruck-hinter-den-kulissen-einer-riesengaertnerei-clip

Teil 1 ab Minute 10:29  |  Teil 2 ab Minute 18:14